Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschule Frechen

YEP-Einsatz an der CJD Christophorusschule

16.03.2018 CJD Schule Frechen « zur Übersicht

Am 21.02.2018 kamen zwei junge Menschen, Svenja Gümbel und Nils Kerstan, in die Klasse der BMM/M2, um sich mit den Schülerinnen und Schülern einen ganzen Vormittag lang über europäische Werte auszutauschen. 

Die beiden YEPs hatten das Ziel, die Schülerinnen und Schüler „auf Augenhöhe“ anzusprechen und zum Nachdenken über die Wertegemeinschaft Europa zu ermutigen. Dabei hat sich die Klasse Gedanken darüber gemacht, wie Europa ihre persönliche Identität bereichert und welche Grundrechte jeder in der EU hat.

Zunächst wurden in Kleingruppen Plakate erstellt, die zeigen sollten, wie die Schülerinnen und Schüler die EU und ihre Werte im Alltag wahrnehmen, warum es die EU gibt und was sie an der EU verändern möchten. Bei der Werteversteigerung ging es darum, als Kleingruppe möglichst diejenigen Werte mithilfe der Währung „Bonbons“ zu ersteigern, die für die jeweilige Gruppe wichtig waren, z.B. Frieden, Gerechtigkeit, Solidarität oder Demokratie. Aus der „Charta der Grundrechte der Europäischen Union“ hat die Klasse sich eine eigene „Klassenkonvention“ erarbeitet, die weiterhin im Klassenraum hängt und Gültigkeit haben soll. Für das „Zitronenspiel“ bekamen jede Schülerin und jeder Schüler je eine Zitrone, die möglichst genau beschrieben werden sollte.  Dabei lernten alle, dass sich bei genauer Beobachtung selbst das, was auf den ersten Blick gleich ist, sehr differenziert und individuell sehr unterschiedlich beschreiben lässt. Obwohl die Vielfalt nur im Detail lag, entstand eine »Beziehung«, die es ermöglichte »die eigene Zitrone« später einfach wiederzuerkennen. Dass einige Zitronen gegessen wurden, sei nur am Rande erwähnt.

Die Klasse hatte ganz offensichtlich viel Spaß an dem Workshop und war mit großem Einsatz dabei! So war auch das Feedback der Schülerinnen und Schüler zu dem Vormittag durchweg positiv: alle waren der Meinung, sie hätten viel auf ungewöhnliche Art gelernt, die beiden YEPs sollen so weitermachen und dürfen gerne nochmal wiederkommen!