Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschule Frechen

Projektwoche "Fußball gegen Rassismus"

27.02.2017 CJD Schule Frechen « zur Übersicht

Seit ungefähr einem Jahr ist unsere Schule Mitglied in dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Gut sichtbar hängen Plakette und Urkunde in den Fluren der Berufsschule. Sie bilden tragende Werte unserer Einrichtung ab.

Dazu reicht aber nicht eine einmalige Aktion, die Auseinandersetzung mit Rassismus und Schwulenfeindlichkeit stellt eine Daueraufgabe dar. Viel zu oft gibt es noch rassistische und schwulenfeindliche Abwertungen im Schulalltag. Deshalb arbeiten wir daran, diese negative Energie in positive umzuwandeln; in Form von Solidarität, gegenseitiger Unterstützung und Respekt vor Andersartigkeit.

Dem Ball ist es egal, wer ihn tritt

 

Um diesem Ziel näher zu kommen, nutzen wir die positive Kraft des Fußballs. Der Ball ist hier schon weiter als zu viele Menschen. Ihm ist es völlig egal, wer ihn tritt, Hautfarbe, Geschlecht, Hetero oder Schwul spielen überhaupt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass er gut und gekonnt gekickt wird.

 

In diesem Sinn gibt es die Projektwoche mit den folgenden Aktionen:

  • Das Theaterstück „Steh deinen Mann“  bildet den Auftakt. 2x tritt das Ensemble am 31.3.17 in unserer Aula auf
  • Tägliche Workshops gibt es für die Schüler vom Kölner Fanprojekt zum Thema „Fußball gegen Rassismus und Homophobie“
  • Wir zeigen die Ausstellung „Kicker, Kämpfer und Legenden“ des KZ Dachau, die das Schicksal jüdischer Fußballer in der Zeit des Nationalsozialismus thematisiert und Fortsetzungen bis heute aufzeigt
  • Zum Thema führen wir eine Podiumsdiskussion mit den Fanvertretern von Schalke 04, dem 1.FC Köln und einem Vertreter von Ford Köln (unseren Paten) durch
  • Im Anschluss an die Diskussion findet ein Fußballturnier statt, an dem unsere Schüler und zwei Teams von unbegleiteten Flüchtlingen teilnehmen. Kommentiert wird das Turnier von Jimmy Hartwig (ehemaliger A-Nationalspieler und gegenwärtig Integrationsbotschafter des DFB) und Andreas Stiene vom „Come-together-Cup“ Köln

Nicht nur in der Projektwoche kicken wir Rassismus und Schwulenfeindlichkeit ins Abseits!!!